Die Verkehrsregeln in unserem Denken

Für uns ist selbstverständlich, dass wir im täglichen Straßenverkehr, sei es als Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger, bestimmte Verkehrsregeln befolgen.
Wir verstehen, dass es in der Folge zu Unfälle kommen kann, würde man diese Regeln nicht beachten.
Deshalb sind wir bereit Verkehrsschilder und Grundgesetze zu beachten und zu respektieren.

 

Nur in unserem Kopf, für das Denken, tun wir das nicht:

Unsere Gedanken lassen wir, wie junge Hunde, herum tollen und wundern uns dann, wenn es zu Unfälle im Denken kommt .

Die Folgen sind:
black outs
Gedankenkreisläufe und
Erinnerungslücken.

 

All das können wir für unseren Auftritt ganz sicher nicht gebrauchen!

  • Wollen Sie aussteigen, aus diesem Kreislauf?
  • Wollen sie die Ursachen für selffulfilling propohecy verstehen?
  • Wollen Sie Ihr Denken verstehen?
  • Wollen Sie Grundregeln des Denkens erlernen?

Dann sind Sie hier in dieser Modulreihe richtig.

 

Warum das für die Bewältigung von Lampenfieber oder Prüfungsangst wichtig ist?

  • Es handelt sich hier um die Basics
  • um das Alphabet und 1×1 des Denkens
  • Wir müssen zuerst die Grundlagen als Werkzeugkoffer uns bewußt machen
  • Die jungen Hunde in unserem Kopf stubenrein erziehen
  • denn jedes kleine Malheur durch mangelnde Erziehung, blockiert unsere Entwicklung

 


Let`s start!

Lernen wir die Verkehrsregeln des Denkens und nehmen wir das Lenkrad unseres Geistes selbst in die Hand.

Der Erfolg ist damit gesichert!

Denn Erfolg bedeutet:

er – folgt ……